In unserer zunehmend vernetzten Gesellschaft ist das Kennenlernen über digitale Kanäle mittlerweile so normal wie Online Shopping oder Digital Banking. Das Angebot ist riesig und für so ziemlich alle ist etwas dabei. Aber egal welcher Anbieter, egal ob man Liebe oder eine heiße Nacht sucht: Im Mittelpunkt stehen die Profilbilder.
Das Ziel der vorliegenden Masterarbeit ist es, die zentrale Rolle von Profilbildern auf Dating Apps zu entkräften und den Fokus der Nutzer:innen durch visuelle Gestaltung auf andere, tiefgehende Kriterien zu lenken. Anhand eines Fragebogens werden quantitative Daten erhoben, um das Online Dating Verhalten von Nutzer:innen mittels deskriptiver Statistik auswerten zu können. Die analysierte Zielgruppe weist folgende gemeinsame Merkmale auf: (1) Das Interesse, eine:n passende:n Partner:in zu finden sowie (2) die Offenheit für neue Verbindungen auf Basis von Persönlichkeit, Interessen und anderen nicht körperlichen Kriterien. Anschließend werden vier Design Sprints mit abschließenden Testing, mit jeweils fünf ausgewählten Teilnehmer:innen, durchgeführt. Die Ergebnisse bestätigen, dass durch visuelle Hervorhebung anderer Merkmale und Eigenschaften das Profilbild in den Hintergrund gerückt werden kann, ohne die Online Dating Qualität negativ zu beeinflussen. Ganz im Gegenteil: Neue Arten der Begegnungen werden zugelassen.

Back to Top